Hoopmann & Ritterbusch Baumarkt GmbH

www.hoopmannritterbusch.de

Hoopmann & Ritterbusch Baumarkt GmbH

Sie sind hier:

Ansicht:

Wir über uns

Es war im Jahre 1860, als Jürgen-Heinrich Hoopmann aus Nindorf die Firma gründete. Zunächst wurde mit Rund- und Schnittholz gehandelt. Das Holz wurde damals größtenteils im Wald bearbeitet und dann verkauft. Im Wesentlichen wurde das Holz auf der Örtze, der Aller und der Weser bis nach Bremen geflößt, während ein anderer Teil mit Pferdefuhrwerken in die Hansestadt Bremen gebracht wurde.

17 Jahre später hatte der Firmengründer seinen Betrieb soweit ausgebaut, dass er das heutige Stammhaus mit einem Holzschuppen errichten konnte. 1890 verstarb er und hinterließ seinem noch unmündigen Sohn Johannes-Heinrich Hoopmann den Betrieb. Als Treuhänder und Vormund leitete Fritz Bakeberg aus Bergen das Geschäft, bis der Sohn im Alter von 18 Jahren das Geschäft übernahm. Im Jahre 1912 war die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass ein Sägewerk gebaut wurde.

Nach Rückkehr aus dem 1. Weltkrieg wurde vom Inhaber der Handel mit Düngemitteln, Kohlen und Baustoffen begonnen. Im Jahre 1932 trat sein Sohn, Johann-Heinrich Hoopmann in das Geschäft ein und baute es zum  Großhandelsunternehmen aus. Mehr als 40 Angestellte und Arbeiter standen dem Unternehmen zu der Zeit zur Verfügung. 1968 verstarb Johann-Heinrich Hoopmann und das Geschäft wurde von der vierten Generation übernommen. Die Kinder Jürgen-Heinrich Hoopmann und Gudrun Ritterbusch nahmen ihrerseits noch den Ehemann Günther Ritterbusch als Gesellschafter mit ins Boot.

Es wurden nun ein Fliesenfachgeschäft, Sägewerk, Holz- und Baustoff- sowie Brennstoffhandel betrieben. Die vorhandenen Lagerkapazitäten wurden langsam knapp, so dass eine 1000m2  Lagerhalle mit modernem Hochregallager für Baustoffe, Fliesen und Holz gebaut wurde. 1976 wurde das Sägewerk liquidiert und stattdessen eine Planschnitzleranlage installiert. 1979 wurde der neue Baumarkt vorgestellt, der zur Abrundung des Sortiments beitragen sollte.  Im Jahre 1981 wurden die Lagerkapazitäten nochmals durch einen 600m2 Anbau der Lagerhalle erweitert.

Es folgten weitere Anbauten des Baumarkts in den Jahren 1987 und 1996 zu seiner jetzigen Größe von 2000 m2 Baumarktfläche und 1000m2 überdachter Außenfläche. In der Zwischenzeit hat die fünfte Generation das Geschäft übernommen, so dass seit 1991 Mark-Hinrich Ritterbusch und seit 1998 Jens-Henrik Hoopmann gemeinsam für die Belange des Betriebes verantwortlich sind.

 

Anschrift

Bahnhofstraße 36
29303 Bergen
Tel: 0 50 51 - 30 66
Fax: 0 50 51 - 33 27

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 - 18.00 Uhr
Samstag
7.30 - 16.00 Uhr

Wir sind Mitglied

Bauvista


 

© Hoopmann & Ritterbusch Baumarkt GmbH- Internetdienstleister: screenwork